Jonglieren lernen leicht gemacht
www.jonglieren-lernen.de
Tipp

In 60 Minuten Jonglieren lernen?

Möchten Sie bei der nächsten Geburtstagsfeier ihre Verwandten und Bekannten beeindruckten indem Sie tolle Jongliertricks zeigen?
Dann ist unsere Jonglierset bestehend aus drei Profbällen mit DVD-Lehrgang genau das richtige für Sie! Lernen Sie jetzt Jonglieren schnell und einfach.

Weiterlesen →

Jonglieren mit Keulen


Die Auswahl an Keulen ist genauso groß wie bei Bällen. Jonglierkeulen unterscheiden sich im wesentlichen in der Länge des Griffes und der "bauchigkeit" des Korpus.
Je bauchiger der Korpus ist, desto langsamer drehen sich die Keulen.
Am langsamsten drehen sich Albatros-Keulen (Albas), die auch häufig für das Passing benutzt werden.


Für den Anfang kauft man sich am besten die Keulen "Delphin Long" aus dem Hause HENRYS, da diese sehr robust und auch nicht all zu schwer sind.
Keulen mit Dekoration auf dem Korpus lohnen sich am Anfang überhaupt nicht, da die Keulen häufig auf den Boden fallen und die Deko zerkratzt.

Die Preisspanne bei Keulen liegt zwischen 10 und 40 Euro pro Keule.
Für eine Anfängerkeule würde ich aber nicht mehr als 15 Euro ausgeben.

Für Kinder gibt es im Fachhandel kleinere und leichtere Keulen.

Weitere Jonglierkeulen:

    • Macheten, für diejenigen, die sich noch nicht an die Kettensäge heranwagen

    • Keulen mit eingebauten LEDs, die in wechselnden Farben blinken und leuchten

    • Keulen in Neonfarben, für den Einstz im Schwarzlichttheater

    • Jonglierfackeln für Feuerjonglagen

  • Keulen mit einer brennender Wunderkerze im Korpus